25.10.2020

Rotwein in Rodheim

Weinlese im Gail'schen Park war wieder mal ein voller Erfolg.

Seit der Pflanzung im Jahr 2011 wurden am Fuße des historischen Uhrentürmchens 33 Rebstöcke gepflanzt. Der kleine Weinberg hat sich bereits zum Publikumsmagneten entwickelt, nicht zuletzt deshalb, weil auch schon das Fernsehen über dieses ehrgeizige Projekt berichtet hat.

Die Rotweinstöcke der Sorte "Regent" gedeihen prächtig und stehen inzwischen voll im Ertrag. Es ist eine pilzresistente Neuzüchtung, die man auf biologischem Wege mit Natriumhydrogencarbonat, also einigen Backpulverspritzungen gegen den Echten Mehltau (Oidium) gesund halten kann.

Zur diesjährigen Weinlese trafen sich sieben aktive Mitglieder der Weinberg-AG. Mit Spannung fielen dann die Blicke auf das Refraktometer, mit dem man den Zuckergehalt der Trauben messen kann: 100 Grad Öchsle konnten auf der Skala abgelesen werden. Man müsste also 100 Gramm Zucker in einem Liter Wasser lösen, um die gleiche Süße zu erhalten. Zusammen mit dem fruchtig frischen Aroma und der blutroten Farbe war dies ein Saft von ausgesprochen hoher Qualität. Von dem abgepressten Traubenmost wurden 17 Liter direkt als Saft an die Erntehelfer ausgegeben. Der Rest, ca. 21 Liter, kam in einen Glasballon zur Angärung und somit zur Federweißerherstellung.

Leider entfiel in diesem Jahr wegen Corona unser gemütlicher Federweißerabend mit Zwiebelkuchen und Laugengebäck. Zum Schutz wurde auf die kleine Erntefeier verzichtet und der Federweißer in Flaschen an alle Helfer verteilt.

Haben Sie Lust bekommen, in der Weinberg-AG- mitzumachen und dies alles selbst zu erleben? Sie sind herzlich willkommen in unserem netten Team.

zurück