Gail’scher Park

Einzigartig

in Biebertal-Rodheim

Gail'scher Park Wissenswertes Informationen Bilder / Dokumente Freundeskreis Service

Wasserlauf


Der Wasserlauf aus neun aneinandergereihten und mit Rinnen verbundenen Becken ist der wesentliche Gestaltungsinhalt des ersten unteren Parkteils. Er ist im Rahmen der Verschönerungsarbeiten 1883 anlässlich der Ankunft der Braut Minna Mahla aus Amerika entstanden.

 

Der Wasserlauf hatte ursprünglich eine Länge von ca. 80 m. Er begann unterhalb des Schweizer Hauses und reichte fast bis an die Gießener Straße heran.


Die einzelnen Becken, deren Uferlinien geschwungen ausgebildet und aus Beton gegossen sind. Jedes Becken hat eine andere Ausformung. An markanten Stellen hat man zudem große Felsen aufrecht in Szene gesetzt. Begleitet wurde der Wasserlauf von einem ca. 50 cm breiten, geschlängelten Kiesweg, der eine Verbindung zwischen dem Schweizer Haus und dem weiter unterhalb verlaufenden Weg herstellte.


Der Wasserlauf beginnt mit einem großen Becken direkt unterhalb des Schweizer Hauses. Hier ist auch heute noch der Zulauf zu finden. Auf mittlerer Höhe des Wasserlaufs hatte der begleitende Kiesweg ursprünglich eine platzartige Aufweitung, in der sicherlich eine Bank oder eine Sitzgruppe aufgestellt wurde. Eine Leuchte mit Leuchtarm markiert heute noch diese Stelle.


Der Weg und der Platz wurden im Jahr 2009 rekonstruiert.