29.08.2020

Ferienspiele 2020 im Park

Können in Zeiten der Corona-Pandemie Ferienspiele durchgeführt werden?

Die Gemeinde hatte sich frühzeitig mit diesem Thema auseinandergesetzt und so konnte auch der Freundeskreis Gail`scher Park in diesem Jahr wieder eine Veranstaltung für die Kinder, unter Beachtung von bestimmten Sicherheitsvorschriften, durchführen.

In einer Vormittags- und einer Nachmittagsgruppe entdeckten jeweils 6- 8 Kinder den Park mit seinen vielfältigen Bäumen und Pflanzen sowie den besonderen Gebäuden.

Schon zu Beginn war schnell klar, dass einige der Ferienspielkinder den Park bereits gut kannten und wussten, dass es hier sehr besondere Dinge zu bestaunen gibt. So führte der erste Weg zu einem nach Lebkuchen duftenden Baum, dem sogenannten "Kuchenbaum". Woher er seinen Namen hat, merkten die Nachwuchsforscher sehr schnell, als sie die Blätter in ihren Händen zerrieben. Jetzt konnte man den typischen Lebkuchengeruch wahrnehmen.

Bei dem gemeinsamen Erkunden des Parks konnten noch viele besondere Bäume bestaunt werden. So z.B. den seit mehreren Millionen Jahren existierenden Ginkgobaum, den es schon zu Zeiten der Mammuts gab und der heute überwiegend in China oder heimischen Parks zu finden ist.

Von allen interessanten Bäumen und Sträuchern wurden die Blätter eingesammelt um sie anschließend selbst in einer vorbereiteten Holzpresse zu pressen. Diese konnten dann natürlich mit nach Hause genommen werden. Aber nicht ohne vorher alles zu beschriften. Denn nach 2 Wochen Trockenzeit wollten die Kinder ja schließlich noch wissen, was sie alles im Park gesammelt hatten.

Und nicht nur bei den Pflanzen gab es viel Neues zu erkunden. Die Gebäude des Parks durften ebenfalls besichtigt werden.

So hatten die Kinder u.a. die Gelegenheit das Innere des Eishauses, das früher als Kühlkammer diente, zu bewundern. Die Märchenmotive der einzigartigen Fresken im Kinderspielhaus waren schnell erraten. Und dass man im Schweizer Haus inzwischen heiraten kann wussten bereits auch schon manche.

Aber auch der Uhrenturm mit seinem kleinen Museum und dem dahinterliegenden Weinberg war für die kleinen Entdecker von besonderem Interesse. So erfuhren sie, dass gerade ein neuer Weinberg nach historischem Vorbild angelegt wird.  Der erste Wein wird hier aber vermutlich erst 2022 gepflanzt.

Bis dahin bleibt noch viel Zeit, den Park immer wieder neu zu erobern.

zurück